• Phasenweise Systemaktualisierung mit Abwärts- und Aufwärtskompatibilität
  • Zeitsparende, zentrale Konfiguration aller Server, Dienste und Rollen
  • Nachverfolgung der Systemleistung anhand von Integritätsberichten und Statistiken in Echtzeit
  • Erhöhte Systemzuverlässigkeit durch verschiedene Failover-Optionen und Patch-Anwendung mit nur einem Klick


PDF herunterladen

Automatisierte Integritätsüberwachungsfunktionen für erhöhte Systemzuverlässigkeit und -leistung

Upgrades und Wartung können kompliziert, zeitraubend und ressourcenintensiv sein. Deshalb haben wir Security Center mit einer Reihe erweiterter Funktionen ausgestattet, z. B. unterbrechungsfreie Upgrades, Abwärtskompatibilität für Software und Hardware und automatischer Integritätsüberwachung, die dafür sorgen, dass Ihr System jederzeit betriebsbereit ist und über viele Jahre mit maximaler Effizienz läuft. Egal, wie umfangreich Ihr System ist, oder ob Sie es für die Videoüberwachung, Zutrittskontrolle, Nummernschilderkennung oder den Einbruchschutz nutzen – mit diesen Wartungsfunktionen ist die Integrität Ihres Systems jederzeit und überall gewährleistet.

Vereinfachte Systeminstallation und Softwarebereitstellung

Die Architektur des Security Center vereinfacht die Bereitstellung neuer Software. Nachdem Sie auf jedem Sicherheitsserver einen generischen Windows-Dienst (Genetec-Server) installiert haben, können Sie die auf den Servern gehosteten Rollen zentral konfigurieren. Rollen stellen eine Identität für den Server bereit und führen bestimmte Aufgaben durch, wie Archivierung oder die Verwaltung von Einheiten. Da nur ein einziger generischer Dienst verwendet wird, ist die Installation eines falschen Dienstes ausgeschlossen. Sie können Rollen außerdem jederzeit neu zuweisen, ohne an anderer Stelle eine Deinstallation und Neuinstallation durchzuführen.

Da nur zwei Client-Anwendungen bereitgestellt werden müssen – eine für die Überwachung und Berichterstellung und eine für die Konfiguration – vereinfacht dies die Installation zusätzlich, selbst wenn Sie im Laufe der Zeit neue Systeme integrieren.

Statuswarnungen in Echtzeit durch erweiterte Integritätsüberwachung

Ein System, das nicht betriebsfähig oder träge ist, kann erheblichen Einfluss auf die Sicherheit haben. Die Integritätsüberwachung ist daher eine der wichtigsten Funktionen des Security Center. Sie basiert auf einem speziell entwickelten Modul, dessen einziger Zweck darin besteht, das System zu überwachen sowie Ereignisse und Warnungen auszulösen. Die Integritätsüberwachung des Security Center sorgt dafür, dass Ihr System jederzeit optimal läuft. Sie protokolliert Integritätsereignisse und -warnungen sämtlicher Basiskomponenten und trägt diese in das Windows-Ereignisprotokoll ein. Sie können Ereignisse konfigurieren oder Warngrenzwerte festlegen, Ereignissen und Warnungen eine Priorität zuweisen, indem Sie visuelle Kennzeichen in der Client-Anwendung einstellen, und Sie haben die Möglichkeit, Berichte oder Statistiken zur Verfügbarkeit von Client-Anwendungen, Servern und Einheiten zu generieren.

Einstellungen für die Verwaltung der Security Center-Systemintegrität

Erhöhte Zuverlässigkeit dank zahlreicher Failover-Optionen

Wie jedes kritische Geschäftssystem muss auch das Security Center jederzeit betriebsbereit sein. Security Center unterstützt sowohl interne Failover-Optionen als auch die von Drittanbietern. Failover Directory und Failover Archiver sind von Genetec entwickelte Failover-Optionen. Darüber hinaus sind NEC ExpressCluster ® und Windows-Clustering verfügbar. Unabhängig von der gewählten Lösung, stehen Ihnen Tools und Support-Funktionen zur Verfügung, die dafür sorgen, dass Ihr System selbst bei einem Ausfall betriebsfähig und integer ist. Weitere Informationen über die hohe Verfügbarkeit des Security Center.

Patches, die mit nur einem Klick installiert werden können, unterstützen die Leistung und Zuverlässigkeit Ihres System zusätzlich. Bei Security Center ist die Installation einer Korrektur nicht nur schnell und einfach, sondern sie erfolgt vor allem automatisch. Sie können sämtliche installierte Patches in der Windows-Liste der installierten Anwendungen nachverfolgen und bei Bedarf einzelne Patches mit nur einem Klick wieder deinstallieren.

Nahtloser und unkomplizierter Ausbau Ihres Systems

Um Ihr System zu erweitern, fügen Sie einfach zusätzliche Lesegeräte, Kameras oder Einheiten für die Nummernschilderkennung hinzu. Sie können Rollen neu zuweisen und Server für bestimmte Aufgaben vorsehen. Diese Art von Flexibilität steht in direktem Bezug zur Verteilungsebene von Servern und Komponenten innerhalb der Security Center-Architektur. Dadurch unterscheidet sich Security Center von jedem anderen Produkt auf dem Markt.

Aufgaben für die Verwaltung der Security Center-Systemintegrität

Systemaktualisierung im eigenen Tempo

Security Center bietet Ihnen die Möglichkeit, die Aktualisierung bei der Verfügbarkeit einer neuen Version in nur einem Schritt oder in mehreren Phasen durchzuführen. Unterbrechungsfreie Upgrades ermöglichen es Ihnen, Ihr Directory und Ihren Konfigurations-Client zu aktualisieren und die übrigen Systemkomponenten, wie beispielsweise Archiver, Access Manager, LPR Manager, und Security Desk-Client-Anwendungen, unverändert zu lassen.

Dank der Abwärts- und Aufwärtskompatibilität an einem einzigen Standort oder innerhalb einer Federation™-Konfiguration können Sie unabhängige Remote-Standorte aktualisieren, während Sie den Host mit der Federation-Funktion in der derzeitigen Version beibehalten. Im Rahmen der stadtweiten Überwachung oder der zentralen Überwachung zahlreicher Standorte entfällt somit ein fortwährender Aktualisierungszyklus. Sie bestimmen Ihren Aktualisierungszeitplan, nicht Security Center.