Ein System, das den Datenschutz respektiert

Ein System für den Datenschutz.

Zum Schutz von Personen und Vermögensgegenständen müssen Sie bisweilen personenbezogene Daten sowie Bildmaterial zu Einzelpersonen, die sich im öffentlichen Raum oder in der Nähe Ihrer Einrichtungen befinden, erfassen. Um Vorschriften einzuhalten und öffentlichen Erwartungen gerecht zu werden, muss der Zugriff auf diese Daten bzw. dieses Bildmaterial häufig eingeschränkt werden. Wir sorgen dafür, dass Sie nicht überlegen müssen, ob sie eher die Daten oder die physische Sicherheit von Personen schützen.

Mit unseren Lösungen können Sie festlegen, wer Zugriff auf vertrauliche Daten und Bildmaterial erhält, ohne eventuelle Untersuchungen und Vorfallreaktionen zu beeinträchtigen. Wir sorgen dafür, dass Sie die vollständige Kontrolle über Ihre Daten haben, sodass Sie Ihre Schutzmethoden und Prozesse an die jeweiligen Vorschriften anpassen sowie vor allem Vertrauen zu Ihren Kunden aufbauen können.

Die mit unseren Produkten verwalteten, übertragenen und gespeicherten Daten sind vertraulich. Wir wissen, dass ein sorgfältiger Umgang mit diesen Daten erforderlich ist, um die Vertraulichkeit zu wahren. Aus diesem Grund sind unsere Lösungen konform mit branchenweiten Standards und geben Ihnen die vollständige Kontrolle und Übersicht darüber, wer auf Ihre Daten zugreifen kann und darauf zugegriffen hat. Weitere Informationen.

Datenschutz

Bestimmen Sie, wer was sieht

Eine umfassende Berechtigungsverwaltung ermöglicht Ihnen, den Zugriffsumfang von Benutzern auf Ihr System einzuschränken. Sie können genau steuern, für welche Ressourcen, Daten oder Anwendungen Ihre Benutzer und Benutzergruppen Zugriffs- und Änderungsrechte haben. Damit haben Sie die vollständige Kontrolle darüber, wer was in Ihrem System sehen kann.

Automatische Anonymisierung von Videos

Automatische Anonymisierung von Videos

Das in Security Center integrierte KiwiVision™-Modul Privacy Protector™ hilft Ihnen dabei, die Identität von Personen zu schützen, die in das Sichtfeld Ihrer Kameras geraten sind. Personen werden automatisch unkenntlich gemacht, sodass das Sicherheitspersonal nur sehen kann, was es sehen muss.

Sicheres Sammeln, Verwalten und Weitergeben von Nachweisen

Sicheres Sammeln, Verwalten und Weitergeben von Nachweisen

Genetec Clearance™ ermöglicht das Sammeln und Weitergeben von verlässlichen Nachweisen unter Beibehaltung der datenschutzrechtlichen Belange aller Beteiligten. Durch die integrierte Unkenntlichmachung in Videomaterial und die sichere Benutzerverwaltung bleibt die Identität von Opfern, Passanten, Zeugen und Polizeibeamten geschützt.

Sind Sie bereit für die DSGVO?

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist eines der ersten offiziellen Regelwerke zum Datenschutz, doch es werden zahlreiche weitere folgen. Diese neuen Bestimmungen regeln die Sammlung, Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten durch Datenverantwortliche und Auftragsverarbeiter. Eines der Hauptziele der DSGVO besteht darin, die personenbezogenen Daten von betroffenen Personen in der EU zu schützen und eine Reihe neuer Rechte für Einzelpersonen zu schaffen. Unternehmen müssen den Datenschutz in ihr Systemdesign und ihre Infrastruktur integrieren. Wer dagegen verstößt, muss mit erheblichen Geldstrafen rechnen.

25.05.18

Die Verordnung trat am 25. Mai 2018 in Kraft.

4 %

Die maximale Höhe von Strafzahlungen bei Verstößen gegen die DSGVO beträgt 4 % des Jahresumsatzes, mindestens jedoch 20 Mio. €.

78 %

Anteil der IT-Entscheidungsträger, die die DSGVO nicht kennen oder nicht wissen, was sie erwartet

Quelle: IDC Survey für ESET

Die Umsetzung der DSGVO kann sehr einfach sein. Hier erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können →

Die 6 Säulen der DSGVO

Die 6 Säulen der DSGVO

1. Bewertung von Risiken und Auswirkungen

Unternehmen müssen eine Bewertung der Auswirkungen auf den Datenschutz vornehmen. Darin ist anzugeben, welche personenbezogenen Daten gesammelt und erfasst werden und wie diese Informationen aufbewahrt, geschützt und weitergegeben werden.

2. Datenschutz

Systeme und Technologien in Unternehmen müssen so gestaltet sein, dass die Erfassung, Aufbewahrung und Zugänglichkeit von Daten begrenzt wird.

3. Zustimmung

Werden personenbezogene Daten gesammelt, müssen Unternehmen eine gültige und ausdrückliche Zustimmung der betroffenen Personen einholen.

4. Meldung von Verstößen

Benutzer haben das Recht, über Datenschutzverstöße im Zusammenhang mit ihren personenbezogenen Daten benachrichtigt zu werden.

5. Recht auf Vergessenwerden

Unternehmen müssen personenbezogene Daten auf Anfrage der betroffenen Person unverzüglich löschen.

6. Datenübertragbarkeit

Auf Anfrage müssen Unternehmen den betroffenen Personen die personenbezogenen Daten in einem strukturierten und gängigen Format bereitstellen.

Möchten Sie an einer Veranstaltung teilnehmen?

Teilen Sie uns mit, wo Sie sind, damit wir Sie über Veranstaltungen zu den Themen Cybersicherheit und Datenschutz in Ihrer Nähe benachrichtigen können.