Fulham Football Club installiert Genetecs Omnicast Video-Überwachungssystem zum Schutz der Fans und Zuschauer

Montreal, Kanada, Februar 1, 2012 - Genetec™, ein Pionier der physischen Sicherheits-Branche und führender Anbieter von wegweisenden einheitlichen IP-Sicherheitslösungen, gibt bekannt, dass der aelteste Londoner Fussbalverein, der Fulham Football Club, in seinem 22.000 Zuschauer fassenden Stadion ein Genetec Omnicast Video-Überwachungssystem installiert hat.

Als sich Fulham vor Kurzem nach einer neuen Video-Überwachungsplattform umsah, brachte Nick Pendlebury, Chef für IT-Projekte bei Fulham, EMC, einen weltweiten Anbieter von IT-Diensten mit ein, um bei der Gestaltung eines neuen Systems zu helfen. Genetecs Omnicast wurde wegen seiner offenen Architektur und seiner Fähigkeit zur Verbesserung der Sicherheit und der betrieblichen Abläufe ausgewählt. Das dient nicht nur der Verbesserung der Sicherheit, sondern auch der Steuerung von Menschenansammlungen und den verschiedenen Überwachungsverfahren.

Fulham benötigt eine ununterbrochene Videoaufzeichnung sowie eine ordentliche Bildqualität, die es Bedienern ermöglicht, einzelne Gesichter in der Menge zu vergrößern. Dreiundsechzig Axis Communications Kameras, von den 25 schwenken, neigen und vergrößern können (PTZ), wurden installiert und werden mithilfe von Joysticks bewegt. Mit dem Einsatz von Axis Netzwerk-Kameras ist Fulham in der Lage, von den integrierten Merkmalen wie Bewegungssteuerung für Alarmauslöser außerhalb der Dienststunden und eine Begrenzung von PTZ zum Maskieren der benachbarten Privatsphäre zu profitieren. Dreißig Tage archiviertes Videomaterial wird auf 100 Terabyte EMC-Celerra-Speicher gesichert, der mit Fulhams Dateispeicher gemeinsam genutzt wird. Das Omnicast System besitzt vollständige Failover-Fähigkeiten und die Infrastruktur wird 24/7 über eine Standort-zu-Standort-VPN-Verbindung überwacht.

Fulhams Omnicast System dient weitgehend der Live-Überwachung während der Spieltage, zu welcher Zeit die Polizei, Fulham-Stewards und medizinisches Personal im Kontrollzentrum anwesend sind, um Zehntausende von Stadionbenutzern zu überwachen.

„Jeder hat Omnicast gelobt und gesagt, dass es eines der einfachsten Systeme ist, das sie je verwendet haben,“ versichert Nick Pendlebury. Anwenderfreundlichkeit ist besonders wichtig angesichts der Zahl der Personen, die abwechselnd das System bedienen und von denen viele nicht mal Fulham-Mitarbeiter sind. Bestimmte Videoaufnahmen können auch innerhalb von Sekunden, anstelle von Tagen, gefunden werden; besonders die Instant Replay-Funktion ist dabei sehr hilfreich, was auch zu extrem kurzen Reaktionszeiten führt, wenn einmal etwas vorfallen sollte.

„Omnicast hat sich unserer wichtigsten Sicherheitsbedürfnisse angenommen, aber auch zahlreiche zusätzliche Funktionen zur Verfügung gestellt. Es hat unser Leben verändert. Es macht unser Sicherheitsteam viel reaktionsfähiger und aktiver, und das mit weniger Arbeit und weniger Stress. Da wir weniger Personal benötigen, um die Bänder zu überprüfen, haben wir auch Kosten eingespart. Durch die Fähigkeit, Vorfälle direkt mit einem Lesezeichen zu versehen, sobald sie auftreten und die schnelle Navigation durch das Videoarchiv gibt es jetzt viel weniger vergeudete Zeit.“

Eine zukünftige Aktualisierung sieht vor, auf Genetecs Plattform zur einheitlichen Videoüberwachung und Zugangssteuerung, das Security Center, aufzurüsten sowie die Integration des Plan-Managers; dabei handelt es sich um eine erweiterte Funktionalitaet, die eine interaktive, räumliche Zuordnung von Kameras ermöglicht und so die Navigation durch das System vereinfacht und beschleunigt. Zu den weiteren Plänen für ein nahe gelegenes Trainingslager gehört die Installation von 25 High-Definition-Kameras, thermische Bilderfassung und die Bereitstellung von Genetecs Nummernschild-Erkennungssystem, AutoVu, das auch in das Security Center integriert werden kann.

„Wir freuen uns, dass wir ein Teil dieser historischen Club-Evolution sein konnten. Wir kennen die Herausforderungen bei der Sicherung von großen Menschenmengen in dieser Art von Einrichtungen, und wir haben unser Möglichstes getan, eine Plattform zu schaffen, die schnell und einfach die Daten bereitstellt, die in solch einer schnelllebigen Umgebung am wichtigsten sind,“ sagte Cavan Kendall, National Sales Manager bei Genetec.

Phil Doyle, Regional Director für Axis Communications, Nordeuropa meinte: „Die Verwendung von Netzwerk-Kameras im Rahmen dieser Sicherheitslösung bedeutet, dass Fulham von viel mehr profitiert, als einfach nur den Videoaufnahmen. Vorbei ist es mit den grobkörnigen Bildern, die oft mit älteren CCTV-Systemen einhergingen. Diese neue Technologie hat sich bewährt und bietet Bilder, die dazu benutzt werden können, Personen oder Objekte zu identifizieren, wenn ein Ereignis eintritt.“

Über Genetec

Genetec ist ein innovatives Technologieunternehmen mit einem breiten Lösungsportfolio für Sicherheit, Information und operativen Betrieb von Unternehmen und Organisationen. Die zentrale Lösung Security Center vereinigt IP-basierte Videoüberwachung, Zutrittskontrolle, Nummernschilderkennung, Kommunikation und Analytics auf einer einzigen Plattform. Genetec entwickelt darüber hinaus Cloud-Lösungen und -Services. Sie erhöhen die Sicherheit und tragen dazu bei, dass Regierungsverantwortliche, Unternehmen, Verkehrsbetriebe sowie Städte und Gemeinden, in denen wir leben, neue Erkenntnisse über ihre Betriebsabläufe erhalten. Das Unternehmen mit Sitz in Montreal, Kanada, wurde 1997 gegründet. Genetec betreut Kunden weltweit mit einem umfangreichen Netzwerk aus zertifizierten Vertriebspartnern, Systemintegratoren und Beratern in über 80 Ländern.

Weitere Informationen: www.genetec.com/de

-- 30 --

Axis Communications Website

Kontakt

Vertriebskontakt
Dirk Schiller
Email: [email protected]
Tel.: +49 170 9080915

Stefan Dörenbach
Email: [email protected]
Tel.: +49 151 72013699

Pressekontakt
Jutta Lorberg
BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH
Email: [email protected] 
Tel.: +49 (0) 2154 8122-22

Omnicast