Genetec geht eine Partnerschaft mit Bosch ein, um eine tiefe Integration mit vollständigen Linienprodukten anbieten zu können

Montreal, Kanada, Januar 26, 2012 - Genetec™, ein Pionier der physikalischen Sicherheitsindustrie und ein führender Anbieter von einheitlichen IP-Sicherheitslösungen, gab heute bekannt, dass die Integration mit der gesamten Linie der Bosch-Geräte weit über die grundlegende Funktionalität hinaus geht, um den Kunden höchstkompatible Lösungen anbieten zu können. Genetec und Bosch sind seit Jahren schon Technologiepartner in der physikalischen Sicherheitsindustrie. Im Laufe der Zeit haben die beiden führenden Unternehmen eine Geschäftsbeziehung entwickelt, die sicherstellt, dass alle Kamera-Integrationen getestet und zertifiziert sind, Produkt-Roadmaps strategisch ausgerichtet sind, und dass es eine Interoperabilität zwischen Firmware und Software gibt. Dies führt zu Angeboten von vollständig unterstützten und kompatiblen Lösungen an gemeinsame Kunden, für eine Vielzahl von Sicherheits- und öffentliche Sicherheitsanwendungen.

Besonders bemerkenswert ist die vollständige Integration der einheitlichen Sicherheitsplattform von Genetec, Security Center, einschließlich Omnicast, dem Video-Überwachungssystem mit Boschs neuer Serie von High-Definition (HD)-Kameras. Dazu gehört Boschs AutoDome Pan-Tilt-Zoom-Familie, die Serien Dinion und FlexiDome von festen Tag/Nacht-Kameras und die IP-Kamera 200-Serie für kleine Unternehmen. Unterstützung für den Divar 700 Hybrid Videorecorder (HVR) von Bosch wurde auch krüzlich bei der Vorstellung von Omnicast 4.8 bekannt gegeben; das macht Genetec zum einzigen Hersteller für Video-Überwachung, der dieses HVR unterstützt.

Obwohl beide Partner aktiv in die ONVIF-Standardisierungs-Bemühungen involviert sind, geht die Integrationstiefe zwischen Firmware und Software weit über die Unterstützung der Standard-Funktionen hinaus. Genetec zertifizierte Integrationen umfassen die Unterstützung für bestimmte Bosch-Merkmale wie Video-Qualitätseinstellungen, Keyframe-Intervall-Konfiguration, Multi-Streaming, die Fähigkeit mehrere Streams aufzuzeichnen, Multicasting direkt von der Kamera, Bewegungsentdeckung und Randanalysen. Security Center und Omnicast unterstützen auch Bosch PTZ-Steuerelemente, Audio Ein/Aus, digitale E/As, Firmware-Upgrades, Randaufnahmen sowie ein einzigartiges Merkmal, das von beiden Herstellertechnologien ermöglicht und Video Trickling genannt wird.

„Nicht jeder Softwarehersteller unternimmt die erforderlichen Schritte, um eine solche Integrationstiefe mit Bosch-Produkten zu erhalten,“ sagte Morgan Pasnon, Senior Technology Alliance Manager bei Genetec. „Allerdings stimmen beide Organisationen darin überein, dass wir es unseren Kunden schuldig sind, die bestmögliche Integration anzubieten, sodass sie die vollständigen Funktionalitäten von Hardware und Software nutzen können. Unsere tiefe Integration mit Bosch-Lösungen stammt von strengen Tests und Zertifizierungen und schließlich sind es unsere Kunden, die davon profitieren.“

Omnicast ist derzeit auch das einzige Video-Überwachungssystem, das die Bosch Video Recording Manager (VRM)-Technologie vollständig unterstützt. Das VRM verwaltet zentral direkt-zu-iSCSI-Aufnahmen von Bosch IP-Kameras und Encodern, womit sich die Last auf die verfügbaren Speichergeräte verteilt. Die Integration ermöglicht es dem Omnicast Archive Player, Video-Wiedergaben von einer auf einem VRM-Server konfigurierten Bosch-Kamera anzufordern und abzuspielen.

Andere derzeit innerhalb des Security Center unterstützte Bosch-Lösungen sind die Bosch G Serie Control Panels für die Einbruchsentdeckung. Mit dieser Integration verfügen Benutzer jetzt über eine einzelne und einfach zu bedienende Plattform, von wo aus sie Ihre Video-Überwachung, die Zugangssteuerung und die Einbruchsentdeckungs-Systeme verwalten und überwachen können.

Rudolf Spielberger, Chef des Technology Partner Programms, Bosch Security Systems, IP-Video, sagt dazu: „Bosch und Genetec hatten seit über 10 Jahren eine strategische Partnerschaft und haben zusammen den erfolgreichen Abschluss von vielen großen globalen Projekten erlebt. Diese langjährige Beziehung trägt zu einem einzigartigen Unterschied in unserem gemeinsamen Angebot bei - unerreichte Integrationstiefe, die Kunden Zugriff auf alle führenden Innovation bei Hardware und Software gibt.“

Genetecs und Boschs gemeinsames Angebot zeigt seine besondere Stärke und Popularität im Transportmarkt, wo Kunden aus Ländern der ganzen Welt ihre Lösungen implementiert haben. Diese Kunden schätzen die Integrationstiefe, die einen ununterbrochenen Zugriff auf alle Innovationen der Software- und Hardware-Komponenten bietet.

Über Genetec

Genetec ist ein innovatives Technologieunternehmen mit einem breiten Lösungsportfolio für Sicherheit, Information und operativen Betrieb von Unternehmen und Organisationen. Die zentrale Lösung Security Center vereinigt IP-basierte Videoüberwachung, Zutrittskontrolle, Nummernschilderkennung, Kommunikation und Analytics auf einer einzigen Plattform. Genetec entwickelt darüber hinaus Cloud-Lösungen und -Services. Sie erhöhen die Sicherheit und tragen dazu bei, dass Regierungsverantwortliche, Unternehmen, Verkehrsbetriebe sowie Städte und Gemeinden, in denen wir leben, neue Erkenntnisse über ihre Betriebsabläufe erhalten. Das Unternehmen mit Sitz in Montreal, Kanada, wurde 1997 gegründet. Genetec betreut Kunden weltweit mit einem umfangreichen Netzwerk aus zertifizierten Vertriebspartnern, Systemintegratoren und Beratern in über 80 Ländern.

Weitere Informationen: www.genetec.com/de

-- 30 --

Kontakt

Vertriebskontakt
Dirk Schiller
Email: [email protected]
Tel.: +49 170 9080915

Stefan Dörenbach
Email: [email protected]
Tel.: +49 151 72013699

Pressekontakt
Jutta Lorberg
BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH
Email: [email protected] 
Tel.: +49 (0) 2154 8122-22

Omnicast