In Kürze

Der Flughafen Sundsvall-Timrå, ein Regionalflughafen an der Nordostküste von Schweden, ist stets bestrebt, die Effizienz seines Teams zu optimieren. Über die er einheitliche Sicherheitsplattform Security Center verwaltet das Team die Sicherheit und überwacht Alarmmeldung aus mehreren Systemen, ohne die anderen Aufgaben am Flughafen zu vernachlässigen.

Das Unternehmen

Unabhängig von ihrer Größe haben alle Flughäfen den Anspruch, ihren Kunden den bestmöglichen Service anbieten. Daher sind Regionalflughäfen wie Sundsvall-Timrå, an der Nordostküste von Schweden gelegen, stets bestrebt, die Effizienz ihres Teams zu optimieren. Dort weiß man: Wenn die Mitarbeiter in kürzerer Zeit mehr leisten können, wirkt sich dies – vom Parkplatz bis zum Flugsteig – positiv auf die Erfahrung der 300.000 Passagiere aus, die hier jährlich begrüßt werden.

Die Herausforderung

Jeden Tag kümmern sich am Flughafen Sundsvall-Timrå feste Teams um das Sicherheitsmanagement, die Gepäckabfertigung, die Terminalreinigung, die Flugzeugenteisung und vieles mehr. Darüber hinaus mussten aufgrund von Compliance-Vorschriften der Europäischen Union zwei hauptverantwortliche Mitarbeiter die kritischen Abschnitte von Sicherheitsbereichen überwachen. Um den Ressourceneinsatz zu optimieren und Kosten zu senken, hielt der Flughafenbetreiber Ausschau nach einer fortschrittlicheren Sicherheitslösung.

„Security Center war für die Effektivität unseres Teams wirklich von entscheidender Bedeutung. Wir optimieren den Einsatz unserer Ressourcen, damit wir den Reisenden den besten Service bieten können.“

|

Maria Sundin, Chief Security Officer, Flughafen Sundsvall-Timrå

Ergebnisse

Nachdem der Flughafenbetreiber ein Geschäftsszenario in Bezug auf einheitliche Sicherheit aufgestellt hatte, stellte er fest, dass eine fortschrittliche und offene Sicherheitsplattform, mit der Videoüberwachungs-, Einbruchmelde- und andere Systeme vereinheitlicht werden können, den EU-Vorschriften für Flughäfen entspricht. Zudem könnte das Team mit einer solchen Plattform aufgrund der Zeitersparnis geschätzt 120.000 US-Dollar (1,2 Millionen schwedische Kronen) pro Jahr einsparen.

Inzwischen verwaltet das Team des Flughafens Sundsvall-Timrå fast 20 Kameras in Omnicast™, dem in Security Center integrierten Videoüberwachungssystem. Das Videosystem wurde mit Videoanalyse- und Einbruchmeldelösungen von Drittanbietern vereinheitlicht. Die Sicherheitsmitarbeiter können von einem beliebigen Ort innerhalb des Flughafens Alarmmeldungen quittieren, Videomaterial sichten und schnell feststellen, ob ein Fehlalarm vorliegt oder ihre sofortige Aufmerksamkeit gefordert ist.

Die Lösungen

Einheitlicher Überblick über die Sicherheitslage

Das Videoüberwachungssystem Omnicast wurde mit Videoanalyse- und Einbruchmeldelösungen von Drittanbietern vereinheitlicht. Somit haben die Mitarbeiter einen vollständigen Überblick über das Flughafenterminal, die Flugsteige und die Umgebung.

Mobile Sicherheitsüberwachung

Sicherheitsmitarbeiter empfangen Benachrichtigungen über Sicherheitsprobleme auf ihrem Mobiltelefon. Mit der App Security Center Mobile können die Mitarbeiter während ihrer Kontrollgänge durch den Flughafen jederzeit die Sicherheit überwachen und dabei ihre vielen anderen Aufgaben ausführen.

Einfache Kartennavigation

Mit der kartenbasierten Oberfläche Plan Manager kann das Sicherheitsteam bequem Geräte orten, das Sichtfeld der Kameras ändern, Alarmmeldungen überwachen und sicherstellen, dass Geräte online sind.

Bereit zum Wachstum

Auf Basis der flexiblen und offenen Plattform plant Sundsvall ein Upgrade des Synergis-Zutrittskontrollsystems, die Installation zusätzlicher Kameras und die Integration weiterer Geräte wie Körper- und Gepäckscanner.

Möchten Sie mehr über dieses Projekt erfahren?